Umstellung auf BARF

BARF (auch Barf oder manchmal B.A.R.F. geschrieben) bezeichnet eine spezielle Ernährungsmethode für Haustiere, bei der ausschließlich rohes Fleisch, Knochen und Gemüse verfüttert werden. Die BARF-Methode wurde für Haushunde entwickelt und wird dementsprechend auch überwiegend für Hunde eingesetzt. Zunächst stand BARF für „Born-Again Raw Feeders“, woraus mit der Zeit „Bones And Raw Foods“ wurde. Im deutschsprachigen Raum wird oftmals die Bezeichnung „Biologisches Artgerechtes Rohes Futter“ genutzt.

Die Umstellung auf BARF sollte natürlich auf jeden Hund individuell abgestimmt werden. Bei gesunden Hunden im mittleren Alter wird oftmals von einer problemlosen Umstellung auf BARF, auch ohne „Eingewöhnungsphase“, berichtet. Besitzern von älteren oder anderweitig geschwächten Hunden wird dagegen meist geraten, die Tiere behutsam an das neue Futter zu gewöhnen. Dazu können nach und nach immer größere Mengen unter das bisherige Futter gemischt werden, bis eine vollständige Umstellung erfolgt. Generell bietet es sich an, bei der ersten Fütterung nach der BARF-Methode, leicht verdauliches Fleisch und leicht verdauliche Knochen zu verwenden. In der Regel eignet sich für diesen Zweck Geflügelfleisch besonders gut.

Verweigert ein Hund das neue Futter, können verschiedene Appetitanreger genutzt werden, um dem Tier BARF schmackhaft zu machen. Neben dem zuvor gegebenen Hundefutter können zum Beispiel auch Fleischsaft vom Braten oder Hühnerbrühe über das rohe Fleisch gegeben werden.

Sollte die Umstellung auf BARF einmal nicht reibungslos verlaufen, können Tierärzte helfen. Die Tierärzte können den Hunden beispielsweise Enzyme oder eine Darmkur verabreichen, um die Umstellung auf BARF zu erleichtern.


Die Hundt Tiefkühlprodukte und Dienstleistungen GmbH & Co. KG bietet die hochwertige Produktreihe Basic BARF an. Dazu gehören verschiedene Fleischsorten, die zu Würstchen a 400g verarbeitet werden. Das Fleisch wird dabei mit einem speziellen Fleischwolf in unterschiedlich große Stücke zerkleinert. Anschließend bilden jeweils zwei Würstchen eine Verkaufseinheit. Im Sortiment von Hundt gibt es beispielsweise BARF aus Rind, Lamm, Geflügel, Pferd und Naturpansen. Das Basic BARF aus Geflügel wird häufig genutzt, um eine Umstellung auf BARF zu beginnen. Hundebesitzer können der Einfachheit halber auch auf das PETMAN BARF-Puzzle zurückgreifen. Dieses moderne Futtersystem wurde in Zusammenarbeit mit Ernährungsexperten erarbeitet und beinhaltet z.B. Rezepte und Menü-Vorschläge für eine individuell abgestimmte Ernährung der Hunde.


PETMAN BARF-Rechner BARF Rechner

Eine abwechslungsreiche Fütterung beschränkt sich natürlich nicht nur auf die tierischen Komponenten einer Ration. Sie sollten diese Abwechslung ebenso bei den pflanzlichen Anteilen und den notwendigen Futtermittelergänzungen suchen. Schwer ist das nicht, denn neben dem saisonalen Angebot an frischem Obst und Gemüse bietet PETMAN Früchte und Gemüse fertig zubereitet in tiefgekühlter Form an; andere Hersteller haben sich auf gefriergetrocknetes Obst bzw. luftgetrocknetes Gemüse in einfach zu dosierenden Abpackungen spezialisiert. Bei den Futtermittelergänzungsstoffen kann der Hundehalter beispielsweise abwechseln zwischen den Supplementen der Firma Canina, Grau, BELCANDO® und PETMAN.

Mehr Infos gibt es in unserer Broschüre.
Hier geht es zum Download »

QR-Code BARF Broschüre

Das Fertig-BARF von Petman

BARF-In-One von PETMAN ist ein Fertig-BARF (auch Convenience-BARF genannt), also ein fertig zubereitetes BARF-Produkt. BARF-In-One eignet sich besonders für Einsteiger, da die Zusammenstellung und Zubereitung der verschiedenen Zutaten entfällt. BARF-In-One ist ein Alleinfuttermittel für Hunde, da es alle nötige Inhaltsstoffe enthält. Bei der Produktion werden rohes Fleisch, Gemüse, Öle, Mineralstoffe und manchmal Kräuterzusätze verwendet. In der Regel wird Fertig-BARF tiefgekühlt angeboten.

Fertig-BARF von PETMAN ist nach dem Auftauen sofort servierfertig, wodurch es eine zeitsparende Alternative zum herkömmlichen BARFen darstellt. BARF-In-One wird deshalb besonders häufig von Hundebesitzern genutzt, die noch keine Erfahrung mit dem BARFen haben oder nicht so viel Zeit für die Zubereitung der BARF-Produkte aufbringen können. Zudem ist Fertig-BARF eine optimale Alternative, falls das selbstständige Zubereiten von BARF nicht möglich ist, zum Beispiel auf Reisen oder bei Freunden. Des Weiteren ist die Nutzung von Fertig-BARF sehr hygienisch und die Planung der Mahlzeiten für den eigenen Hund wird stark vereinfacht. Im Gegensatz zu herkömmlichem BARFen, bei dem die Hundehalter für die Menge und Zusammensetzung des Hundefutters verantwortlich sind, übernimmt bei BARF-In-One PETMAN die Verantwortung für die Qualität und fachgerechte Zusammensetzung des Fertig-BARF.


Auf EINEN BLICK

  • Gesunde Knochen und Gelenke durch langsamere Wachstumsphase bei Welpen
  • Leichtes Erreichen und Halten des Idealgewichtes
  • Beseitigung von Futtermittelallergien
  • Glänzendes Fell
  • Vermeidung von Zahnstein und Mundgeruch
  • Höhere Ausdauer und mehr Kraft
  • Heilprozesse entwickeln sich positiv
  • Deutliche Verringerung der Kotmenge
  • Vermeidung von Diabetes durch den Wegfall von Zucker im Futtermittel
Fisch/Fleisch Gemüse/Obst Innereien Kohlenhydrate/Öle/Mineralien